X

StuPa-Wahl 2018 – Unser Programm

Kaum zu glauben, aber schon ist es wieder soweit – die nächsten Wahlen des Studierendenparlamentes (StuPa) stehen in der kommenden Woche, vom 15. bis zum 19. Januar, wieder vor der Tür! Daher nutzen wir die Gelegenheit und stellen hier die zentralen Punkte unseres Programms vor.

Nachhaltigkeit wagen – Zukunft gestalten

Die Bergische Universität ist ein Motor für Innovation und Ideenreichtum im Bergischen Land. In diesem Sinne hat die Universität das Potential, Leuchtturm für moderne urbane Entwicklung zu werden. Wir unterstützen die Bemühungen um ökologische Verantwortung und Nachhaltigkeit des AStA ausdrücklich – ferner ist es uns wichtig, erzielte Erfolge nachhaltig zu etablieren und gemeinsam mit der Universitätsleitung einen Gestaltungsrahmen für Projekte wie Urban Gardening o.ä. zu evaluieren.

Campuskultur erhalten

Die verlängerte Bühnenflatrate bietet Studenten der Bergischen Universität auch weiterhin die Möglichkeit Schauspiel, Oper und Sinfoniekonzerte im Tal kostenlos zu besuchen. Doch auch am Campus ist ein abwechlungsreiches Kulturprogramm von unschätzbarem Wert. Das Veranstaltungsprogramm des AStA muss daher alle Gruppen der Wuppertaler Studierendenschaft ansprechen und entsprechende Angebote schaffen.

AStA & Senat gemeinsam in NRW

Die Novellierung des aktuellen Hochschulgesetztes steht unmittelbar im nächsten Jahr bevor. Damit diese die Interessen aller universitären Interessengruppen berücksichtigen kann, ist es unumgänglich, dass AStA, Senat und Rektorat gemeinsame Positionen finden und diese auf Landesebene mit geeinter Stimme vertreten.

a2_gruppenplakat

RCDS Wählen – Uni gestalten, unser Plakat für die StuPa-Wahl 2018

Dein AStA – deine Themen

Wir sehen den AStA als die zentrale Anlaufstelle für Anliegen der Studenten und wollen die Serviceorientierung des AStAs in den Vordergrund stellen. Damit dies besser gelingt, liegen uns ein verantwortungsvoller Umgang mit Geldern aus den Studienbeiträgen sowie eine verbesserte Öffentlichkeitsarbeit durch die Gremien der Verfassten Studierendenschaft am Herzen.

Moderne Lehre 

Studieren bereitet auf die Zukunft vor – das kann aber nur funktionieren, wenn Universitäten auch in der Gegenwart ankommen. Flächendeckendes W-Lan, elektronische Semesterapparate, E-Learning und Integration neuer Lehr- und Lernmethoden müssen endlich selbsverständlich zum Studienalltag gehören. Wir fordern eine konsequente Weiterentwickung des universitären Lehrbetriebs bei sinnvollem Rückgriff auf neuste Entwicklungen und Erkenntnisse.

Bachelor / Master Übergang

Ein Studienabschluss ohne Master? Kaum denkbar. Doch oft hakt es hier an den Abläufen und der Organisation. Der Übergang zwischen Bachelor und Master verläuft längst nicht so reibungslos, wie er sollte. Hier muss sich dringend für Verbesserungen eingesetzt werden. Einzuhaltende Fristen, zu erbringende Nachweise u.v.m. müssen intelligent und flexibel aufeinander abgestimmt sein.

Praxissemester weiter verbessern

Das Praxissemester stellt viele Studenten vor große organisatorische Herausforderungen. Schule und gleichzeitige Präsenz in der Uni scheinen oft nur schwer vereinbar. Suboptimale Kommunikation zwischen Praxissemestervergabestelle und Universität kommen ergänzend hinzu. Zeitgleich in einem Nebenjob tätig zu sein – quasi unmöglich. Es müssen dringend weitere Verbesserungen bei der Organisation und Ausgestaltung vorgenommen werden.

Aktuelles aus dem Wahlkampf und Neuigkeiten rund um StuPa & AStA gibt’s auch auf Facebook.

Tags:

About the Author

RCDS Wuppertal
Diese Website wird durch Geschäftsführer des RCDS Wuppertal betreut.